Rheda-Wiedenbrück: Bürgerstiftung nimmt Kulturstiftung unter ihr Dach  

Die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück hat im November 2020 die Regionale Kulturstiftung Rheda-Wiedenbrück aufgenommen. Das Kapital der Kulturstiftung von rund 230.000 Euro fließt in das Kapital der Bürgerstiftung, die formal die Rechtsnachfolge der aufgelösten Stiftung antritt. Damit übernimmt sie ebenso 40.000 Euro aus dem laufenden Budget der Kulturstiftung.

Sowohl der Wirkungsbereich als auch die Ziele der Kulturstiftung überschneiden sich mit denen der Bürgerstiftung. Die anhaltend niedrigen Zinsen hatten die Arbeit der Kulturstiftung in der jüngsten Vergangenheit zunehmend erschwert. Durch die Zulegung sollen die Aktivitäten der beiden Stiftungen im Bereich der Kulturförderung unter einem Dach gebündelt und dadurch insgesamt gestärkt werden. Die Bürgerstiftung vollzieht die Aufnahme auch personell nach. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung wird künftig dem Stiftungsrat der Bürgerstiftung angehören.

HTTPS://WWW.BUERGERSTIFTUNG-RHWD.DE/…
HTTPS://WWW.DIE-GLOCKE.DE/…

Aktuelle Ausgabe - November-Dezember 2020