Rheinischer Merkur: Kirchen als “Marktführer” des Sozialsystems

    Die Kirchen seien “mit Abstand die größten Katalysatoren des freiwilligen Engagements” in Deutschland, schreibt Wolfgang Thielmann im Rheinischen Merkur vom 17.06.2010. “Jeder dritte Kindergartenplatz, jedes vierte Krankenhaus und etwa jeder vierte Platz in einer Einrichtung für Behinderte werden von den Kirchen gestellt. Damit fungieren die Kirchen als ein großer Wärmespender der Gesellschaft, abgesehen davon, dass sie zu den Marktführern eines hoch professionellen Sozialsystems gehören.” Caritas und Diakonie müssten künftig verstärkt für die öffentliche Anerkennung und Sichtbarkeit kirchlich geprägten freiwilligen Engagements eintreten, so der Autor.

    , Ausgabe 102 Juni 2010