Italien: Rom bittet um Spenden

    Der Bürgermeister der Stadt Rom, Francesco Paolo Tronca, hat zu Spenden zum Erhalt der zahlreichen historischen Bauten aufgerufen. Unter anderem wünsche er, das Augustusmausoleum zu sanieren und für Besucher öffnen zu können, sagte er. 500 Millionen Euro benötige die Stadt. Troncas Appell zielt vor allem auf Großspender. Namhafte Modekonzerne haben sich bereits für die Baudenkmäler engagiert. Für das Augustusmausoleum will die italienische Telecom Stiftung sechs Millionen Euro spenden. Rom ist mit 12 Milliarden Euro verschuldet.

    , Ausgabe 167 Mai 2016