Sachsen-Anhalt: Neue Koalition setzt Engagementförderung fort

Wie im Abschlussbericht des Landtags vom 7. Mai 2021 angekündigt (bürgerAktiv berichtete Ausgabe 222 Mai 2021), wird die neue Regierung Sachsen-Anhalts in die Engagementstrategie des Landes weiterentwickeln. Der Koalitionsvertrag von CDU, SPD und FDP enthält einen eigenen Absatz zur Engagementförderung, in dem es um Digitalisierung, Anerkennungskultur, strukturelle Förderung von Freiwilligenagenturen und Engagementzentren sowie Qualifizierungsangebote und die Förderung schulischen Engagements geht. Außerdem soll der „MikroKulturFonds“ fortgesetzt werden, der kleine ehrenamtliche Kulturprojekte fördert. Weitere Ankündigungen betreffen Kultur, Rettungsdienste und Sport.

https://engagiert.sachsen-anhalt.de/aktuelles/nachrichten-detail/news/engagementfoerderung-im-koalitionsvertrag-das-sind-die-plaene-der-landesregierung/

, Ausgabe September 2021