Schiff ohne Flagge

    Am Ende ließ sie auch noch Vanuatu im Stich, ein Inselstaat im Südpazifik und letzte Rettung für das Schiff, das selbst zur letzten Rettung hatte werden sollen. Von vorne: 2018 rief der TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf zu Spenden für eine private Rettungsmission im Mittelmeer auf, und 7.428 Spender brachten 297.036 Euro zusammen. Genug, damit der Verein Civilfleet ein Schiff chartern konnte. Doch kurz bevor es in See stechen konnte, entzog Panama ihm (und anderen Rettungsschiffen) die Flagge. Nun galt es eine neue Flagge zu besorgen, leider ein teures und aufwendiges Unterfangen, wie die Süddeutsche Zeitung am 24. September 2019 berichtete, das mit dem Misserfolg bei Vanuatu enden musste. Denn nun ist der größte Teil des gespendeten Geldes aufgebraucht. Heufer-Umlauf will sich nicht unterkriegen lassen: „Weder die Häme, die von irgendwelchen Idioten mit Nazisymbolik im Profilbild jetzt über mich ausgekippt wird, noch die systematische Verhinderung von Seenotrettung durch die Politik wird mich davon abhalten, immer wieder nach Wegen zu suchen, sie zu ermöglichen oder zu unterstützen“, sagte er im Interview mit dem Medienblog Übermedien vom 23. September 2019.

    www.sueddeutsche.de/…
    uebermedien.de/…

    Aktuelle Ausgabe - September 2019