Gap, Gazprom: Schmähpreis für Verantwortungslosigkeit

    Das US-amerikanische Textilunternehmen Gap und der russische Energiekonzern Gazprom haben die diesjährigen Public Eye Awards bekommen. Der Preis wird von der Menschenrechtsinitiative Erklärung von Bern und Greenpeace Schweiz vergeben und kritisiert Unternehmen für besonders verantwortungsloses Verhalten. Die “Gewinner” werden per Abstimmung im Internet und von einer Jury ermittelt. An der Abstimmung haben sich dieses Jahr nach Angaben der Initiative Erklärung von Bern mehr als 280.000 Menschen beteiligt. 95.279 stimmten für Gazprom, weil es als erstes Unternehmen in der Arktis Erdöl fördert, wie die Erklärung von Bern mitteilt. GAP bekommt den Preis der Jury, weil es sich wirksamen Reformen in der Textilindustrie verweigere.

    , Ausgabe 142 Februar 2014