Schweden: Thunberg will „Fridays for Future“ als Marke schützen lassen

Die Klima-Aktivistin Greta Thunberg will „Fridays for Future“ als Marke schützen lassen. Ein entsprechender Antrag ist am 23. Dezember beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (Euipo) eingegangen.

Die Stiftung „The Greta Thunberg and Beata Ernman Foundation“ stellte den Antrag. Diese war von Greta Thunberg und ihrer Familie gegründet worden. Der Markenschutz soll dem Antrag zufolge für vier verschiedene Bereiche eingetragen werden: für Werbung, das Versicherungs- und Finanzwesen und das Sammeln von Spenden, den Bildungssektor und für die Wissenschaft.

Ähnliche Versuche seien in Deutschland gescheitert, sagte die Sprecherin des deutschen Ablegers von „Fridays for Future“ der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Das sei nicht möglich, da der Begriff zu geläufig sei. Mit dem Vorstoß habe man damals Missbrauch vorbeugen wollen. Es sei nie beabsichtigt gewesen, T-Shirts zu produzieren.

www.zeit.de/…

Aktuelle Ausgabe - Februar 2020