Schweiz: Steuerbefreiung amortisiert sich

    Jeder Schweizer Steuer-Franken, der der Gesellschaft durch Befreiung kapitalerhaltender gemeinnütziger Förderstiftungen von der Steuerpflicht entgeht, fließt spätestens nach eineinhalb Jahren an die Gesellschaft zurück, und ab diesem Zeitpunkt macht die Gesellschaft ein Plus. Das haben der Dachverband der Schweizer Förderstiftungen SwissFoundations und die Unternehmensberatung PwC Schweiz ausgerechnet. Der Kalkulation nach übersteigen die Ausschüttungen einer Stiftung mittel- bis langfristig die Summe der Steuern, die sie zahlen müsste, wenn sie steuerpflichtig wäre. Die Autoren gehen dabei von einer Ausschüttungsquote von drei Prozent aus. Die Studie „Stiftungen – ein gutes Geschäft für die Gesellschaft‟ ist im Juli 2019 veröffentlicht worden.

    www.swissfoundations.ch/…pdf

    , Ausgabe 202 Juli 2019