Service Learning mit sozialgenial

sozialgenial ist das teilnehmerstärkste Service-Learning-Programm in Deutschland. 160.000 Schülerinnen und Schüler haben sich bereits an über 1000 Schulen in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg und Brandenburg engagiert.

Was kannst du gut, was anderen nützt? Mit sozialgenial entwickeln Schülerinnen und Schüler im Unterricht eigene Ideen für Engagementprojekte, die sie mit außerschulischen Partnern umsetzen. Sie lernen dabei in praxisnahen Zusammenhängen und stärken ihre fachlichen, sozialen und persönlichen Kompetenzen.

Das ist Service Learning, ein didaktisches Konzept, das für alle Schulformen geeignet ist. Mit sozialgenial fördern wir Service Learning an Schulen, damit Schüler fürs Leben lernen und frühzeitig und herkunftsunabhängig an ehrenamtliches Engagement herangeführt werden.

Wir unterstützen Schulen der Sek. I und II in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen dabei, Service-Learning-Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Wir ermöglichen Volksbanken und Raiffeisenbanken, mit dem sozialgenial-hilft Förderfonds Bildungsförderer dieser Schulen zu sein. Gemeinnützige Organisationen unterstützen wir dabei, ein wichtiger außerschulischer Partner von sozialgenial-Projekten zu sein. Mit den Bürgerstiftungen fangen wir an.

Schulen der Sek. I und II
Service Learning mit sozialgenial
Volksbanken Raiffeisenbanken
Service Learning mit sozialgenial
Bürgerstiftungen

Lehrerfortbildungen und sozialgenial-Praxistage: Termine im Schuljahr 2023/2024

Mein erstes sozialgenial-Projekt –
Service Learning für Einsteiger

für alle Schulen der Sek. I und II

Termin: 5. März 2024
Zeit: 15.00 – 18.00 Uhr

In unserem Webinar

  • lernen Sie das Lehr- und Lernkonzept Service Learning und erfolgreiche sozialgenial-Projekte aus Schulen kennen
  • erfahren Sie, wie Sie Service Learning umsetzen können und welche Standards Ihnen dabei helfen
  • geben Kolleginnen und Kollegen aus sozialgenial-Mitgliedsschulen einen Einblick in ihre sozialgenial-Projekte. Dieses Mal stellt Svenja Baumstark, Lehrerin am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Münster ihren Projektkurs “Held ohne Geld” vor.
  • erarbeiten Sie eine Ideenskizze für Ihr erstes sozialgenial-Projekt, um es an Ihrer Schule zu starten

Das sollten Sie noch wissen:

  • Dieses Einsteiger-Webinar richtet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter aller Schulformen der Sek. I und II ohne Erfahrung mit Service Learning.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 40 begrenzt, um einen bestmöglichen Erfolg für alle Teilnehmenden zu ermöglichen. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20, bei weniger Anmeldungen behalten wir uns vor, das Webinar abzusagen. In diesem Fall benachrichtigen wir Sie rechtzeitig.
  • Mit der Anmeldung zum Webinar wird Ihre Schule Mitglied im Service-Learning-Programm sozialgenial. Sie profitieren sofort von unseren LEISTUNGEN FÜR MITGLIEDSCHULEN. Die Mitgliedschaft bei sozialgenial ist kostenlos.
Mein erstes sozialgenial-Projekt –
Service Learning für Einsteiger

für alle Schulen der Sek. I und II

Termin: 25.04.2024
Zeit: 15.00 – 18.00 Uhr

In unserem Webinar

  • lernen Sie das Lehr- und Lernkonzept Service Learning und erfolgreiche sozialgenial-Projekte aus Schulen kennen
  • erfahren Sie, wie Sie Service Learning umsetzen können und welche Standards Ihnen dabei helfen
  • geben Kolleginnen und Kollegen aus sozialgenial-Mitgliedsschulen einen Einblick in ihre sozialgenial-Projekte
  • erarbeiten Sie eine Ideenskizze für Ihr erstes sozialgenial-Projekt, um es an Ihrer Schule zu starten

Das sollten Sie noch wissen:

  • Dieses Einsteiger-Webinar richtet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter aller Schulformen der Sek. I und II ohne Erfahrung mit Service Learning.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 40 begrenzt, um einen bestmöglichen Erfolg für alle Teilnehmenden zu ermöglichen. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20, bei weniger Anmeldungen behalten wir uns vor, das Webinar abzusagen. In diesem Fall benachrichtigen wir Sie rechtzeitig.
  • Mit der Anmeldung zum Webinar wird Ihre Schule Mitglied im Service-Learning-Programm sozialgenial. Sie profitieren sofort von unseren LEISTUNGEN FÜR MITGLIEDSCHULEN. Die Mitgliedschaft bei sozialgenial ist kostenlos.
sozialgenial-Praxistag 

für sozialgenial-Mitgliedschulen in NRW

Termin: 21. März 2024 (Anmeldeschluss 13. März)
Zeit: 10.00 – 15.00 Uhr
Ort: DZ BANK Düsseldorf, Ludwig-Erhard-Allee 20, 40227 Düsseldorf

Programm:

10.00 Uhr    Begrüßung
10.15 Uhr     Und was machst du in deinem Projekt? – Speeddating
10.45 Uhr     Informiert werden – Neues von sozialgenial
11.15 Uhr      sozialgenial im Schulalltag – Praxisbeispiele
12.30 Uhr     Mittagsimbiss
13.30 Uhr     5, 10 und 15 Jahre engagiert: Wir feiern das!
13.45 Uhr     sozialgenial im Schulalltag – Impulsvorträge: Umsetzungsideen und Erfahrungsberichte
14.45 Uhr     Ausblick
15.00 Uhr     Ende der Veranstaltung

Das sollten Sie noch wissen:

  • Praxisbeispiele, Erfahrungsberichte und Umsetzungsideen – die sozialgenial-Praxistage sind unser neues Format für Austausch, Vernetzung und voneinander Lernen
  • Die Praxistage richten sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter von sozialgenial-Mitgliedschulen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Wenn Sie Ihr sozialgenial-Projekt präsentieren oder in einem kurzen Impulsvortrag besondere Aspekte aus Ihrem Projekt vorstellen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Thema an caroline.deilmann@aktive-buergerschaft.de
sozialgenial-Praxistag 

für sozialgenial-Mitgliedschulen in Hessen

Termin: 25., 26. oder 27. Juni 2024 (noch offen)
Zeit: 10.00 – 15.00 Uhr
Ort: noch offen

Programm:

10.00 Uhr    Begrüßung
10.15 Uhr     Und was machst du in deinem Projekt? – Speeddating
10.45 Uhr     Informiert werden – Neues von sozialgenial
11.15 Uhr      sozialgenial im Schulalltag – Praxisbeispiele
12.30 Uhr     Mittagsimbiss
13.30 Uhr     5, 10 und 15 Jahre engagiert: Wir feiern das!
13.45 Uhr     sozialgenial im Schulalltag – Impulsvorträge: Umsetzungsideen und Erfahrungsberichte
14.45 Uhr     Ausblick
15.00 Uhr     Ende der Veranstaltung

Das sollten Sie noch wissen:

  • Praxisbeispiele, Erfahrungsberichte und Umsetzungsideen – die sozialgenial-Praxistage sind unser neues Format für Austausch, Vernetzung und voneinander Lernen
  • Die Praxistage richten sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter von sozialgenial-Mitgliedschulen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Wenn Sie Ihr sozialgenial-Projekt präsentieren oder in einem kurzen Impulsvortrag besondere Aspekte aus Ihrem Projekt vorstellen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Thema an caroline.deilmann@aktive-buergerschaft.de

Praxisnah und mit fundierten Beispielen – ich habe verstanden, warum Service Learning etwas anderes ist als sich ‚nur‘ zu engagieren.

eine Teilnehmerin

Ich fand toll, dass das Webinar so aktiv gestaltet war, dies hatte ich so noch bei keiner Online-Veranstaltung erleben dürfen. 

eine Teilnehmerin

Nachrichten

Lichtenbergschule Darmstadt: Förderpreis für Erinnerungsarbeit
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Schülerinnen und Schüler der Lichtenbergschule Darmstadt gestalten in der Initiative „Schüler gegen Vergessen Für Demokratie“ Beiträge zu Stadtführungen zu den Spuren jüdischen Lebens in Darmstadt. Die Schüler sind dann als Guides tätig und bringen ihr Wissen über jüdisches Leben anderen Klassen, Austauschgruppen oder Bürgern nahe. Im Projekt hat es auch Studienfahrten nach Berlin, Rom und…

Warburg: Engagement aus dem Pädagogikkurs
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Zehntklässlerinnen und Zehntklässler des Gymnasiums Marianum in Warburg (Nordrhein-Westfalen) haben aus einem Pädagogikkurs heraus Engagementideen entwickelt und mit youngcaritas, der Jugendorganisation der Caritas, umgesetzt. Die Schüler konnten ihre Ideen entlang ihrer persönlichen Interessen entwickeln und dann mithilfe des pädagogischen Wissens aus dem Unterricht umsetzen. Heraus kamen unter anderem ein Upcycling-Projekt mit jüngeren Schülern und eine…

Brünen: Logo fürs Jugendzentrum
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Zehntklässlerinnen und Zehntklässler der Gesamtschule Hamminkeln in Brünen (Nordrhein-Westfalen) haben im Kunstunterricht Logos für das evangelische Jugendhaus “Bruno” entworfen. Der Siegerentwurf zeigt einen Dinosaurier und wird für die Webseite, für Flyer und Veranstaltungen genutzt. Mit der Idee für das Projekt hatte sich der Leiter des Jugendzentrums an die Kunstlehrerin gewandt, die das Entwerfen des Logos…

Fritzlar: Engagement als Unterrichtsfach
150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

An der Ursulinenschule in Fritzlar (Hessen) haben 90 Zehntklässlerinnen und Zehntklässler Engagementprojekte entwickelt, die sie seit Oktober 2018 eigenständig umsetzen. Dazu gehören etwa ein Fußballturnier, eine Ausstellung über Müllprobleme oder IT-Nachhilfe für Senioren. Die Schule hat im Sommer 2018 aus ihrer Teilnahme am Programm „sozialgenial – Schüler engagieren sich“ der Aktiven Bürgerschaft ein Unterrichtsfach der…

Praxisbeispiele

Malen für Mahlzeiten
1024 768 Stiftung Aktive Bürgerschaft

Eigentlich wollten sich zwei Schülerinnen der Ursulinenschule Fritzlar tatkräftig bei der Wohnungsnotfallhilfe in ihrer Stadt engagieren. Weil das wegen Corona nicht ging, haben sie sich eine andere, kreative Idee überlegt, um die Einrichtung zu unterstützen: „Malen für Mahlzeiten“.

weiterlesen
Soziales Engagement im Projektkurs
1024 768 Stiftung Aktive Bürgerschaft

In ihrem neuen Projektkurs „Soziales Engagement“ entwickeln sich die Schülerinnen und Schüler des Reinoldus– und Schiller-Gymnasiums in Dortmund in diesem Schuljahr zu erfolgreichen Sachspendensammlern. Mit ihrem Engagement unterstützen sie Menschen, die es in der Pandemie besonders schwer haben.

weiterlesen
Nachhaltig leben am Elisabeth-Lüders-Berufskolleg
1024 613 Stiftung Aktive Bürgerschaft

sozialgenial-Projekt des Monats Februar: Fair gehandelte Pausensnacks, Mülltrennung und umweltgerechte Entsorgung alter Handys – das Engagement der Schülerinnen im Projektkurs sozialgenial am Elisabeth-Lüders-Berufskolleg dreht sich in diesem Schuljahr um das Thema Nachhaltigkeit.

weiterlesen

Geschichten

sozialgenial an der Mathilde Anneke Gesamtschule

Seit 2018 nehmen dort regelmäßig alle Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs an der sozialgenial-AG teil. Wie finden die Schülerinnen und Schüler zu ihren Projekten? Was erleben sie da und was nehmen Sie am Ende des Schuljahres mit.

Inzwischen bietet die Mathilde Anneke Gesamtschule sozialgenial auch in der Oberstufe an. Im bürgerAktiv-Magazin haben wir darüber geschrieben und nach den Unterschieden zum Engagement in Jahrgang 7 gefragt.

Informieren

Fragen? Wir geben gerne Antworten!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. Ihr sozialgenial-Team

Caroline Deilmann - Tel. 0157 80692334
Programm-Leiterin Service Learning
Sonja Beckmann - Tel. 0157 80692343
Programm-Managerin Service Learning
Jaisana Mäfers - Tel. 0157 80692342
Programm-Managerin Service Learning

Ihre Ansprechpartnerinnen in den Regionen

Ihre Ansprechpartnerin in der Region Dortmund und Umgebung ist

Astrid Freudenberger
sozialgenial-Regionalmanagerin

Mobil: 0157 51639756
E-Mail: dortmund@sozialgenial.de

Astrid Freudenberger hat viele Jahre als Kulturmanagerin gearbeitet, u. a. war sie als Geschäftsführerin einer Besucherorganisation mit der Vermittlung kultureller Inhalte für Kinder und Jugendliche beschäftigt. Sie ist seit 2009 aktiv im Rahmen von MENTOR Die Leselernhelfer, einem bundesweiten Programm für ehrenamtlich Tätige, die Kinder und Jugendliche mit dem 1:1-Prinzip fördern. 

Ihre Ansprechpartnerin in der Hellweg-Region ist

Birgit Berendes
sozialgenial-Regionalmanagerin

Mobil: 0160 94785285
E-Mail: hellweg@sozialgenial.de

Birgit Berendes kennt als ehemalige Schulleiterin der Möhneseeschule die Strukturen und Abläufe in Schulen sehr genau und ist in der Region Hellweg bestens vernetzt.

Ihre Ansprechpartnerin in Hessen ist

Sofia Bruchhäuser
sozialgenial-Koordinatorin

Tel: 0611 3680
E-Mail: Sofia.Bruchhaeuser@kultus.hessen.de

Sofia Bruchhäuser steht als sozialgenial-Koordinatorin im Hessischen Kultusministerium den Schulen als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie war zuvor an einer Gesamtschule als Lehrerin und Rektorin tätig.