Shell Jugendstudie: Jugendliche engagierter als im Vorjahr

    39 Prozent der Jugendlichen in Deutschland engagieren sich oft für soziale oder gesellschaftliche Zwecke, sechs Prozentpunkte mehr als vor vier Jahren. Das ist ein Ergebnis der 16. Shell Jugendstudie, die am 14.09.2010 in Berlin vorgestellt wurde. Das Engagement ist bildungs- und schichtabhängig: Je gebildeter und privilegierter die Jugendlichen sind, desto häufiger sind sie im Alltag sozial engagiert. Für die 16. Shell Jugendstudie befragte TNS Infratest Sozialforschung GmbH 2.604 Jugendliche im Alter von 12 bis 25 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet zu ihrem Interesse an Politik, zu Themen wie Globalisierung, Bildung, Religion, Familie oder sozialem Engagement. Konzipiert wurde die Untersuchung von Sozialwissenschaftlern der Universität Bielefeld. Herausgegeben wird die kostenpflichtige Jugendstudie seit 1953 alle vier Jahre von der Deutsche Shell Holding GmbH, um Sichtweisen, Stimmungen und Erwartungen von Jugendlichen zu dokumentieren.

    , Ausgabe 105 September 2010