Siemens kündigt Gründung einer gemeinnützigen Stiftung an

    Mit einem Stiftungskapital von 400 Millionen Euro will der Siemens-Konzern eine gemeinnützige Stiftung gründen, in der das gesellschaftliche Engagement des Konzerns gebündelt werden soll. Als Stiftungszwecke sind der “Einsatz innovativer Technologien zur Verbesserung der Lebensbedingungen, die Verbesserung der Bildungschancen, der Klimawandel, die kulturellen Entwicklungen oder der demographische Wandel” genannt. Die Stiftung soll im Frühjahr 2009 mit der operativen Arbeit starten. Über die Besetzung der Entscheidungs- und Kontrollgremien der Stiftung machte der Siemens-Konzern noch keine Angaben.

    , Ausgabe 83 Oktober 2008