Sonderumfrage Länderspiegel 2010: Engagierte in Bürgerstiftungen

    4.000 Bürgerinnen und Bürger engagieren sich bundesweit ehrenamtlich in Vorstand und Kuratorium der 292 Bürgerstiftungen, so das Ergebnis einer Sondererhebung im Rahmen des “Länderspiegels Bürgerstiftungen 2010” der Aktiven Bürgerschaft zu den ehrenamtlichen Gremienmitgliedern. Sie sind in hohem Maße kompetent, engagiert und lokal verankert. Die ehrenamtlichen Gremienmitglieder sind überdurchschnittlich gut ausgebildet: 73,4 Prozent haben als höchste Qualifikation einen Hochschulabschluss, teilweise mit Promotion. Sie bringen aus Ausbildung und Beruf Kompetenzen und Netzwerke mit, die auch für die Bürgerstiftungen nützlich sein können. Die Vorstandsmitglieder investieren besonders viel Zeit in die ehrenamtliche Leitung der Bürgerstiftung: Jeder Vierte engagiert sich 11-20 Stunden im Monat, weitere 15,3 Prozent sogar mehr als 20 Stunden. Die Gremienmitglieder sind lokal verankert: Fast 90 Prozent der Vorstände und Kuratoren leben seit elf oder mehr Jahren in der Region, in der ihre Bürgerstiftung aktiv ist.

    , Ausgabe 105 September 2010