Quedlinburg: Spendenaktion rettet Ökogarten

    Die Bürgerstiftung Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) hat innerhalb von sechs Monaten rund 35.000 Euro gesammelt und damit den Erhalt eines Ökogartens gesichert, der jährlich von rund 10.000 Besuchern, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, genutzt wird. Der Ökogarten stand vor dem Aus, da das von ihm gepachtete Gelände nach der Schließung einer Gartenbaufachschule vom Land verkauft werden sollte. Der Trägerverein des Ökogartens konnte die Kaufsumme nicht aufbringen. Die Bürgerstiftung rief daraufhin alle Quedlinburger dazu auf, ihren Ökogarten zu unterstützen. Viele Einzelpersonen und Organisationen beteiligten sich – vom Schützen- und Karnevalsverein über Schulen und Kindergärten bis hin zu Rotariern und Industrieklub. Sie spendeten oder sammelten Geld, z.B. durch Benefizkonzerte, Flohmärkte oder Tombolas. 50 Gewerbetreibende stellten Spendenbüchsen auf. Alle Spender feierten am 25. April 2015 bei einer Dankeschön-Party den Erhalt des Ökogartens.

    , Ausgabe 155 April 2015