Spiegel Online: “ARD verärgert Japan-Helfer”

    Mit der Weigerung, Spendenaufrufe für Japan zu senden, hat die ARD den Zusammenschluss von Hilfsorganisationen “Aktion Deutschland Hilft” verärgert, wie Spiegel Online am 26.03.2011 berichtet. Auch die Vorsitzende der ARD-Aufsichtsgremien, die ehemalige Europaabgeordnete Ruth Hieronymi, zeigte sich über die Weigerung des Fernsehsenders verwundert: “Die Erklärung, Japan sei ein reiches Land und benötige daher keine Spenden, finde ich angesichts einer Katastrophe von historischem Ausmaß zumindest überraschend”, zitiert Spiegel Online die Politikerin. Die ARD hat eine vertragliche Vereinbarung mit dem auf Entwicklungshilfe fokussierten “Bündnis Entwicklung Hilft”, das in Japan nicht aktiv ist.

    , Ausgabe 110 März 2011