SPIEGEL: Weltwärts muss zuhause bleiben

    Das nicht unumstrittene Freiwilligenprogramm Weltwärts des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wird vom Bund mit elf Millionen Euro weniger gefördert als im Bundeshaushalt 2010 geplant. Lenz Jacobsen und Johannes Pennekamp besuchen für SPIEGEL Online vom 12.05.2010 unter anderem eine Abiturientin, der – wie vielen anderen Jugendlichen – kurzfristig die Trägerorganisation für ihren Auslandseinsatz absagte. Für die Bewerbung um einen Studienplatz sei es zu spät, zitieren die Autoren die “Helferin im Wartestand”: “Ich hätte nie gedacht, dass die Politik mich als freiwillige Helferin so behandelt.”

    , Ausgabe 101 Mai 2010