npoR: Stiftungen für Reformen

    Über die Ergebnisse einer Umfrage unter Stiftungen bürgerlichen Rechts zu ihrer Situation und zur geplanten Reform des Stiftungsrechts berichtet Prof. Dr. Klaus Schweinsberg vom Centrum für Strategie und Höhere Führung in Köln in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen (npoR, Heft 5/2017). Die meisten Stiftungen könnten trotz der niedrigen Zinsen weiterhin ihren Stiftungszweck erfüllen, allerdings seien die Perspektiven für eine Erweiterung der Aktivitäten ungewiss. Die Vorschläge zur Stiftungsrechtsreform würden von ihnen größtenteils begrüßt, so Schweinsberg: “Hier gibt es erstaunlich wenige Unterschiede in der Sichtweise von kleineren und großen Stiftungen”, schreibt er. “Namentlich mehr Flexibilität bei der nachträglichen Modifikation des Stiftungszwecks ist ein wichtiges Anliegen der Stiftungen über alle Größen hinweg.” Der Beitrag trägt den Titel “Stiftungen bürgerlichen Rechts: Aktuelle Handlungsspielräume und Positionen zur Reform des Stiftungsrechts”.

    , Ausgabe 182 September 2017