Deutschlandfunk: Stiftungen und die Wissenschaft

    Drittmittel von Stiftungen sind zu einem wichtigen Bestandteil der Hochschulfinanzierung geworden, die Stiftungen sind aber nicht immer zufrieden mit den Resultaten ihrer Förderung. 12,4 Prozent aller Stiftungen fördern aktuell Wissenschaft und Forschung – der Anteil lag zuvor lange bei 15 Prozent. Wie die Stiftungen ihre Tätigkeit reflektieren, berichtete am 2. Oktober 2014 Dana Sindermann im Deutschlandfunk (“Antrieb oder Bremse”). Auf dem Prüfstand großer Geldgeber stehe beispielsweise die Fixierung auf die Professur, wenn junge Akademiker gefördert werden. “Zwischen Individualförderung und Systemkritik – es ist ein weites Feld, auf dem sich Stiftungen im wissenschaftlichen Bereich engagieren”, stellte Sindermann fest.

    , Ausgabe 150 Oktober 2014