Stiftung&Sponsoring: Juristentag – Was zu regeln ist

    Der 72. Deutsche Juristentag in Leipzig befasste sich mit dem gemeinnützigen Sektor. Über Diskussionen, Beschlüsse und Empfehlungen berichtet Prof. Dr. Rainer Hüttemann von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, in Stiftung&Sponsoring (Ausgabe 6 | 2018), Titel: „Regelungsbedarf bei Nonprofit-Organisationen?“. Unter anderem befassten sich die Juristen mit dem Vereinsrecht: „Am Ende setzte sich die – auch im Gutachten vertretene – Auffassung durch, dass der steuerbegünstigte Verein in § 21 BGB als gesetzliches Regelungsbeispiel des eintragungsfähigen Idealvereins festzuschreiben sei.“ In Sachen Transparenz empfahlen die Juristen, das Steuergeheimnis zugunsten eines Gemeinnützigkeitsregisters einzuschränken; Steuererklärungen, Jahresberichte oder Rechnungslegungsdaten sollten jedoch solange nicht veröffentlichungspflichtig sein, solange es keine Standards für Bericht und Rechnungslegung gäbe. Außerdem wurde die Einrichtung zentraler Stellen für die Prüfung der Gemeinnützigkeit empfohlen.

    www.stiftung-sponsoring.de

    Aktuelle Ausgabe - Januar 2019

    Hinterlasse eine Antwort