Studie Corporate Citizenship: Engagiert, aber ziellos

    Die deutschen Großunternehmen engagieren sich für die Zivilgesellschaft, doch fehlen den meisten von ihnen dabei klare Ziele. Diesen Schluss zieht die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC aus einer Studie, in der sie 100 deutsche Großunternehmen zu ihrem gesellschaftlichen Engagement befragen ließ. Nur 39 Prozent der befragten Unternehmen verfolgten strategische Ziele. Das Engagement bestehe häufig aus Einzelaktionen, die nichts mit den Unternehmenskompetenzen zu tun hätten. So gibt es nur bei 14 Prozent der befragten Unternehmen grundsätzlich einen direkten Bezug zwischen Spendenzwecken und der Geschäftstätigkeit, heißt es in der Studie. Wo keine Ziele formuliert sind, lassen sich auch keine Erfolge messen. Zudem gaben viele Befragte an, dass ihnen die richtigen Messmethoden für die Evaluierung ihrer Projekte fehlen.

    , Ausgabe 120 Februar 2012