Studien: Voraussetzungen für kommunalpolitisches Engagement von Frauen

    In zwei aktuellen Studien wird nach den Voraussetzungen für kommunalpolitisches Engagement von Frauen gefragt. Durchschnittlich sind nur rund ein Viertel der ehrenamtlichen Stadt- und Gemeinderäte weiblich, berichtet die Studie “Engagiert vor Ort – Einstiegswege und Erfahrungen von Kommunalpolitikerinnen” der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft. Erste Ergebnisse der vom Bundesfamilienministerium beauftragten Untersuchung machen als Erfolgsfaktoren für die Beteiligung von Frauen in der Kommunalpolitik insbesondere persönliche Aspekte verantwortlich, wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Unterstützung durch den Partner. Die von der Heinrich-Böll-Stiftung am 26.1.2009 vorgestellte Untersuchung “Unterrepräsentanz von Frauen in der Kommunalpolitik” hebt als Grund für den niedrigen Frauenanteil stärker die Parteistrukturen und – kulturen sowie das Wahlrecht hervor. Der finale Ministeriumsbericht soll im Mai vorliegen.

    , Ausgabe 86 Januar 2009