Südafrika, Brasilien: Verantwortliches Investieren verlangt

    Investoren in Südafrika sind aufgefordert, in ihre Investmententscheidungen Nachhaltigkeitskriterien aus Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung einzubeziehen. Das ist im Kodex für verantwortliches Investieren festgeschrieben. Der Code for Responsible Investing in South Africa (CRISA) wurde im Juli 2011 beschlossen und ist am 1. Februar 2012 in Kraft getreten. Er setzt auf Freiwilligkeit. Etwas verbindlicher geht die brasilianische Wertpapierbörse BM&F Bovespa vor: Sie verlangt neuerdings von allen an ihr gelisteten Unternehmen einen Bericht zur Nachhaltigkeit oder eine schlüssige Begründung, wenn es keinen Bericht gibt. Damit folgt sie der südafrikanischen Börse Johannesburg Stock Exchange (JSE), die bereits seit zwei Jahren solche Berichte fordert.

    , Ausgabe 120 Februar 2012