Süddeutsche Zeitung: Mangelnde soziale Fürsorge

    Eine „Krise des Ehrenamts“ beobachtet Dr. Heribert Prantl, Kolumnist der Süddeutschen Zeitung, und macht sie fest daran, dass die Tafeln über zu wenig Helfer klagen und in Hessen ein NPD-Mann zum Bürgermeister wurde, weil es an Alternativen mangelte. Schuld sei die Verdichtung von Arbeits- und Lebenswelt, so Prantl, es sei viel schwieriger geworden, verlässlich Zeit für Ehrenämter aufzubringen: „Man macht sich womöglich sogar verdächtig, ‚wohl zu viel Zeit zu haben‘, wenn man sich ‚so etwas‘ erlauben kann“, schrieb er in der Kolumne „Es grassiert eine neue bürgerschaftliche Abstinenz“, erschienen am 13. September in der Süddeutschen Zeitung.

    www.sueddeutsche.de/…

    Ausgabe 204 September 2019