„Süddeutsche Zeitung“: Kümmert sich Frau Merkel?

Was auf die acht Bürgerdialoge der Bundeskanzlerin folgte, hat die Süddeutsche Zeitung recherchiert. „Die Bilanz fällt durchwachsen aus“, berichtete Nico Fried. Merkel habe 2020 und 2021 Auszubildende, Kulturschaffende Pflegende, Polizisten, Eltern, Studierende und viele mehr getroffen, ausgesucht von mit deren Themen befassten Organisationen. Ein Familienvater, der sich einen politischen Familiengipfel wünschte, sei enttäuscht worden, die Forderung einer Studentin, die Bewilligung der Überbrückungshilfen für Studierende zu erleichtern, sei dagegen erfüllt worden. Merkel habe vieles weitergeben, so Fried. Doch sei in vielen Fällen der Bund nicht zuständig oder Änderungen politisch nicht durchsetzbar gewesen. Der Bericht erschien unter dem Titel „Makel auf Merkels Vermächtnis“ am 21. August 2021.

www.sueddeutsche.de

, Ausgabe August 2021