Beiträge mit den Schlagworten :

    Preise und Auszeichnungen

    Wettbewerb: Mendelssohn-Medaille für Berliner Unternehmen

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Gesellschaftlich engagierte Betriebe mit Unternehmenssitz in Berlin können sich um die “Franz-von-Mendelssohn-Medaille” bewerben. Zum vierten Mal verleihen die Handwerkskammer Berlin (HWK) und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin den Preis. Ziel des Wettbewerbs ist es laut Veranstaltern, “Bürgersinn und Hilfsbereitschaft zu ehren”. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von den Präsidenten der HWK, Stephan Schwarz, und der IHK, Dr. Eric Schweitzer, aus privaten Mitteln zur Verfügung gestellt. Zudem wird über den Preisträger in der Berliner Morgenpost berichtet. Kriterien bei der Preisvergabe sind die Beispielhaftigkeit des Engagements, die aufgebrachte Kreativität, Nachhaltigkeit und der Aufwand im Vergleich zur Unternehmensgröße. Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 23.06.2008 möglich.

    Stets informiert: Presseschau Bürgerstiftungen

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Die “Presseschau Bürgerstiftungen” ist ein Service der Aktiven Bürgerschaft. Hier finden Sie aktuelle Berichte über Bürgerstiftungen aus den lokalen und überregionalen Medien. Einige Schlagzeilen der letzten Wochen: “Jede Hilfe wird gebraucht”, stellt der Vorstandschef der Neuköllner Bürgerstiftung im taz-Interview klar. “Bürgerstiftung finanziert jetzt die Sprachförderung”, titelt die RNZ über die Arbeit der Bürgerstiftung Eberbach. “Stiftungskapital um 50% gesteigert”, weiß die Frankenpost über die Bürgerstiftung Hof zu berichten. Das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt meldet eine “Benefiz-Veranstaltung mit ‘Mehrwert'”. Bereits “63 Paten für bunte Käthchenfiguren” konnten für die Fundraising-Aktion der Heilbronner Bürgerstiftung gewonnen werden, wie aus der Heilbronner Stimme zu erfahren war. “Kein Schulkind ohne Mittagessen” ist das Ziel der Bielefelder Bürgerstiftung, nachzulesen in Bielefeld Direkt. Die Märkische Oderzeitung titelte “Von der Kraft der Bürgerstiftung” über die Auszeichnung der Bürgerstiftung Barnim Uckermark als Ort der Ideen. “Schon 555.000 Euro für 146 Projekte” gab die Schwäbisch Haller Bürgerstiftung in den letzten fünf Jahren aus.

    Ausgezeichnet: Eske Nannen erhält Deutschen Fundraising Preis

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Der Deutsche Fundraising Preis ging in diesem Jahr an Eske Nannen, Geschäftsführerin der Kunsthalle in Emden und der Henri und Eske Nannen Stiftung und Schenkung Otto van de Loo. Sie wurde vom Deutschen Fundraising Verband aufgrund ihres unermüdlichen Einsatzes für die Kulturförderung und ihrer außergewöhnlichen Verdienste um die Vermittlung von Kunst ausgezeichnet. Der mit Preis 5.000 Euro dotierte Preis wurde am 17.04.2008 in Fulda im Rahmen des Fundraisingkongresses übergeben.

    Hamburg-Mannheimer: Förderpreis für Jugend und Zukunft

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Die Hamburg-Mannheimer-Stiftung vergibt zum dritten Mal ihren Förderpreis Jugend & Zukunft an junge Menschen bis 25 Jahren. Unter dem Motto “Musik bewegt” prämiert die Stiftung Projekte, die durch musikalische Aktivitäten zur körperlichen, seelischen, sozialen oder kulturellen Förderung von Kindern und Jugendlichen beitragen. Die drei ersten Preise sind mit 25.000 Euro, 20.000 Euro und 15.000 Euro dotiert. Acht weitere Projekte werden mit je 5.000 Euro ausgezeichnet. Bewerbungsschluss: 30.06.2008. Die Preisverleihung findet Ende 2008 in Hamburg statt.

    FOCUS Online: Muhammad Yunus – Probleme lösen statt Gewinn maximieren

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus, Gründer der Grameen-Bank für Mikrokredite, kooperiert in Bangladesch mit dem Unternehmen Danone, das vor Ort erschwingliche Nahrungsmittel aus heimischen Rohstoffen produziert. Statt Dividende auszuschütten, reininvestiert das Unternehmen erwirtschaftete Überschüsse in den Produktionsprozess oder senkt die Preise – für Yunus vorbildlich. Über Sozialunternehmen, die statt Gewinnmaximierung die Lösung sozialer Probleme anstreben, spricht FOCUS-Autor Gerd Pfitzenmaier im Interview vom 15.04.2008 mit dem Wirtschaftsprofessor aus Bangladesch.

    Geehrt: Graf und Agassi für authentisches Engagement

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Das Tennisspielerehepaar Stefanie Graf und Andre Agassi erhielt am 24.02.2008 in Baden-Baden den Deutschen Medienpreis für sein authentisches soziales Engagement. Graf kümmert sich um mental und emotional traumatisierte Kinder aus Krisengebieten und hat dafür die “Children-for-tomorrow”-Stiftung gegründet. Schüler aus schwierigem sozialem Umfeld profitieren von Agassis Schulprojekt in Nevada, USA, der Andre Agassi College Preparatory Academy. Mit dem von Media Control gestifteten Preis werden seit 1992 Persönlichkeiten geehrt, die die Gesellschaft oder die Politik prägend beeinflusst haben. Bisher wurden u.a. Juan Carlos I., König von Spanien (2006), Bono von U2 (2005), Hillary Clinton (2004) und UN-Generalsekretär Kofi Annan (2003) ausgezeichnet.

    Otto Group: Goldmedaille für Michael Otto

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Der Unternehmer Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, wird mit der “Medaille für Verdienste um das Stiftungswesen” des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen geehrt. Er erhält die undotierte Auszeichnung für sein stifterisches Engagement als Unternehmer und Privatperson. Bundespräsident Horst Köhler wird Otto die Medaille im Rahmen des diesjährigen Deutschen StiftungsTages (25. bis 27.06.2008 in München) überreichen. Die “Medaille für Verdienste um das Stiftungswesen” wurde zum ersten Mal 1980 an den Unternehmer und Stifter Dr. Alfred Toepfer verliehen.

    Bundesjustizministerin Zypries überreicht Förderpreis

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Am 28.02.2008 überrreichte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) in Berlin den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2008 an Bürgerstiftungen aus Münster, Weimar und der Pfalz. “Der Preis, den wir in diesem Jahr unter anderem an die Stiftung* Bürger für Münster verleihen, leistet dreierlei: Er ehrt diejenigen, die sich in hervorragender Weise gesellschaftlich engagieren, er fördert deren Arbeit mit einem ansehnlichen Preisgeld, und er regt zu neuem Engagement an, denn die ausgezeichneten Beispiele sollten bundesweit Schule machen”, betonte Zypries in ihrer Laudatio.

    Zur Wahl: Ehrenamt des Jahres 2008

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Susanne Kuscholke moderiert ehrenamtlich im Bürgerfernsehen. Sie ist eine von zwölf Bürgerinnen und Bürgern, die zur Wahl zum “Ehrenamt des Jahres 2008” des Magazins Reader’s Digest stehen. Bereits zum fünften Mal lädt das Magazin seine Leserinnen und Leser sowie Interessierte dazu ein, das diesjährige Ehrenamt zu benennen. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Zusätzlich stellt das Magazin jeden Monat unter dem Motto Miteinander – Füreinander ehrenamtlich tätige Menschen vor. Bis zum 18.03.2008 kann jeder seine Stimme für das Ehrenamt des Jahres 2008 abgeben. Den Teilnehmern winken diverse Preise.

    Feri Finance AG: Stifterpreis für Stiftung Gute-Tat.de

    150 150 Stiftung Aktive Bürgerschaft

    Die Feri Finance AG hat am 07.02.2008 zum dritten Mal ihren Feri Stiftungspreis verliehen. Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister des Innern und diesjähriger Schirmherr, überreichte den mit 25.000 Euro dotierten Preis an die Stiftung Gute-Tat.de in Berlin. Über das Internet bietet die Stiftung Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich in konkreten, zeitlich begrenzten Projekten ehrenamtlich zu engagieren. Die Stiftung überzeugte die Jury neben der Online-Vermittlung dadurch, dass sie auch Hilfeempfängern die Möglichkeit gibt, sich an gemeinnützigen Projekten zu beteiligen. Weitere fünf Stiftungen wurden neben Gute-Tat.de in diesem Jahr mit der Nominierung zum Feri Stiftungspreis geehrt. Beworben hatten sich insgesamt 124 Stiftungen.