Tagesspiegel: Fußball und Menschenrechte

    “Der DFB bewegt sich auf rutschigem Geläuf”, stellte Stefan Hermanns fest, der sich für den Tagesspiegel auf eine Spurensuche zum Thema “Der DFB und die Menschenrechte” begab. Wie geht der Fußballverband mit den Menschenrechtsverletzungen in Russland um? Den DFB-Präsidenten Reinhard Grindel zitiert er mit den Worten: “Es ist nicht die Aufgabe des DFB-Präsidenten, mit erhobenem Zeigefinger durch die russische Botschaft zu gehen.” Wer allzu moralisch auftritt, macht sich unbeliebt bei jenen internationalen Funktionären, die über die Vergabe der Weltmeisterschaften entscheiden – und Deutschland hat sich für 2024 um die Ausrichtung der Fußballeuropameisterschaft beworben. Der Beitrag erschien am 11. Juni 2018.

    www.tagesspiegel.de/sport/fussball-weltmeisterschaft-in-russland-der-dfb-und-die-menschenrechte/22666926.html

    Ausgabe 190 Juni 2018