Tandem-Schüler besuchen Abgeordneten

    Rund 30 Schülerinnen und Schüler der “Tandem AG” der Heinrich-Böll-Schule Hattersheim (Hessen) haben Mitte Juni 2018 den Bundestagsabgeordneten des Landkreises Hattersheim in Berlin im Bundestag getroffen. Die Schüler gehören allen Klassenstufen – 5 bis 13 – an und kommen aus allen Schulzweigen der kooperativen Gesamtschule. Die Tandem AG ist ein sozialgenial-Projekt. In der Arbeitsgemeinschaft werden Schüler mit Fluchterfahrung durch Tandempartner ohne Fluchterfahrung unterstützt. Sie helfen in Alltagsdingen weiter, die für sie selbst Routine, für die Geflüchteten jedoch völlig neu sind. Manchmal tragen sie Fragen und Probleme in den Unterricht geeigneter Fächer, zum Beispiel “Welche Formulierung ist für ein Behördenanschreiben passend? Wie drückt man das auf Deutsch sachgerecht aus? Wie ist die rechtliche Lage?”. Dem Bundestagsabgeordneten Norbert Altenkamp (CDU) stellten die Schüler bei ihrem Besuch im Bundestag Fragen zur Integration und zur europäischen Flüchtlingspolitik. Dabei unterlegten einige Schüler ihre Beiträge auch mit Erfahrungen ihrer eigenen Flucht.

    heinrich-boell-schule.de/integration/

    Ausgabe 190 Juni 2018