taz 2: Hoffen auf Waffen der Zivilgesellschaft

    Ein Versagen der Politik konstatiert Ulrich Schulte in seinem Kommentar “Die Waffen der Zivilgesellschaft” in der tageszeitung vom 13.05.2009. Er weist auf erste zivilgesellschaftliche Aktionen etwa der Hinterbliebenen der Opfer und des Bundes Deutscher Kriminalbeamter hin. Sie opponieren gegen die Erklärung der Regierung, nach dem Amoklauf von Winnenden auf eine Waffenrechtsänderung verzichten zu können.

    , Ausgabe 90 Mai 2009