Telekom-Initiative unterstützt kompetenzfördernde Jugendarbeit

    Mit ihrer neuen bundesweiten Initiative “Ich kann was!” unterstützt die Deutsche Telekom AG kompetenzfördernde Jugendarbeit, die junge Menschen in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit begleitet. Der Kommunikationskonzern möchte Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen neun und 14 Jahren, die bislang in der offenen Jugendarbeit wenig berücksichtigt werden, besonders an sozialen Brennpunkten mehr Chancengleichheit ermöglichen und ihnen helfen, Potentiale zu erkennen und ihre Talente zu entfalten. Am 03.12.2009 wurden im Internet die 66 Projekte veröffentlicht, die ein elfköpfiger Expertenbeirat aus Wissenschaft, Pädagogik, Bildungspolitik und Medien im Oktober aus mehr als 600 Einsendungen auswählte. Jedes Projekt erhält eine Förderung im Umfang von bis zu 15.000 Euro; insgesamt war die erste Ausschüttung der “Ich kann was!”-Initiative mit über 500.000 Euro dotiert. Die zweite der nunmehr jährlichen Ausschreibungen erfolgt im Frühjahr 2010.

    , Ausgabe 96 November-Dezember 2009