CSR Magazin: Textilbündnis aus der Nähe betrachtet

    Die Prozesse des von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) initiiertenTextilbündnisses, dessen Mitglieder mehr Verantwortung für die Arbeits- und Umweltbedingungen in ihren Lieferketten übernehmen wollen (bürgerAktiv berichtete), hat sich Achim Halfwasser näher angeschaut, Geschäftsführer der CSR NEWS. Im CSR Magazin (No. 03/2017) berichtet er unter dem Titel “Das Textilbündnis macht ernst”, was passiert, seit die Mitglieder aufgefordert sind, ihre Ziele und Maßnahmen in einer sogenannten Roadmap offenzulegen. Ein Viertel von ihnen stieg aus, unter anderem die Trigema GmbH und die Stiftung Warentest – zu viel Arbeit, lautet die Begründung. Für die anderen steht die Nagelprobe noch bevor: “Lediglich ein knappes Drittel der Mitglieder veröffentlicht ihre Roadmap”, schreibt Halfwasser, “das erfolgt in diesem Jahr noch freiwillig, im kommenden Jahr wird es verpflichtend sein.” Was auch noch fehle, seien die Schwergewichte des Marktes: Kaufhäuser und Internethändler wie Kaufhof oder Amazon. “Mit einer Marktabdeckung von etwa 50 Prozent kann sich das Bündnis nicht zufriedengeben”, so Halfwasser.

    , Ausgabe 182 September 2017