Theodor Heuss Preis 2012 geht an Bildungsforscher Wolfgang Edelstein

    Der 47. Theodor Heuss Preis wird zum Thema “Bildung – Teilhabe – lebendige Demokratie” verliehen und geht an Prof. Dr. Wolfgang Edelstein, teilt die Theodor Heuss Stiftung mit. Edelstein, 80 Jahre alt, war Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und ist Mitiniator des Modellprogramms “Demokratie leben und lernen”. Die Theodor Heuss Medaillen 2012 bekommen die Anti-Bias-Werkstatt für antidiskriminierende Bildungsarbeit in Berlin, das Regensburger Ehepaar Annette und Reinhard Erös für ihre private “Kinderhilfe Afghanistan”, der Berliner Bildungsforscher und Soziologe Prof. Dr. Lothar Krappmann und das Netzwerk “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”, dem 1.000 Schulen mit rund 750.000 Schülerinnen und Schülern angehören. Die Preisverleihung findet am 28. April 2012 in Stuttgart statt.

    , Ausgabe 119 Januar 2012