UN: Bilanz der Kampagne für eine stärkere Bürgervertretung

    Seit 2007 ruft die Kampagne für die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA) zur Unterstützung auf. Die Initiatoren wollen erreichen, dass die UNPA zu einem Weltparlament mit Informations-, Partizipations- und Kontrollrechten ausgebaut wird, um somit die weltweite Zivilgesellschaft effektiver in die politische Gestaltung der Globalisierung einbeziehen zu können. Hinter der weltweiten Kampagne steht ein Netzwerk von Parlamentariern und Nichtregierungsorganisationen. Nach einem Jahr haben über 2100 Personen und Organistionen den Aufruf unterzeichnet, darunter mehr als 500 Abgeordnete. Die größte Unterstützergruppe kommt mit insgesamt 345 Unterschriften aus Deutschland. Zu den 57 Parlamentariern mit deutscher Staatsbürgerschaft zählen die Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im Deutschen Bundestag, Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, und der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel.

    , Ausgabe 80 Juli 2008