Förderpreisgewinner Kehl: Unternehmen als Partner

    Zeigen, was möglich ist: Unter diesem Motto hat die Bürgerstiftung Kehl (Baden-Württemberg) eine einjährige Qualifizierung in Metallberufen für junge geflüchtete Männer konzipiert und umgesetzt, deren Ziel reguläre Ausbildungsverträge sind. Sie sorgt auch für die Finanzierung; die Kosten für die Qualifizierung liegen bei 120.000 Euro. Dafür konnte die Bürgerstiftung unter anderem Unternehmen aus der Region gewinnen, die ihrerseits auf der Suche nach Auszubildenden sind. Die Bürgerstiftung bringt so die Interessen der Geflüchteten und der Unternehmen auf erfolgversprechende Weise zusammen. Dafür erhält sie den Förderpreis Aktive Bürgerstiftung 2017 in der Kategorie “Geld- und Zeitstifter gewinnen”. Das Projekt läuft noch bis Sommer 2017. Die Bürgerstiftung engagiert sich sehr für die Bildung und Qualifizierung junger Menschen. Aktuell bereitet sie ein Projekt vor, in dem Mädchen schulbegleitend Praktika in Kindergärten absolvieren. Neben der Berufsorientierung sollen sie so auch ihre Sprachkenntnisse verbessern.

    , Ausgabe 174 Januar 2017