USA: Mehr Investition in die NPO-Verwaltung

    Die Vorstände von fünf großen US-amerikanischen Stiftungen haben dazu aufgerufen, mehr Unterstützung in die Struktur von Non-Profit-Organisationen (NPO) zu investieren. Sie kündigten eine Kampagne an, die die Verwaltungskosten „entstigmatisieren‟ soll. Viele Organisationen hätten große Probleme Projekte zu managen, weil die Zuwendungen an die Organisation selbst nur rund die Hälfte dessen abdeckten, was eigentlich benötigt werde. Die Initiatoren der Kampagne – Patrick Gaspard (Open Society Foundations), Julia Stasch (bisherige Präsidentin der John D. and Catherine T. MacArthur Foundation), Larry Kramer (William and Flora Hewlett Foundation), Carol Larson (David and Lucile Packard Foundation), Darren Walker (Ford Foundation) – wollten die finanzielle Dimension ihres neuen Engagements erst nach Gesprächen mit den Empfängern konkretisieren, hoffen aber auf Gleichgesinnte unter den Förderern.

    www.philanthropy.com/…

    Aktuelle Ausgabe - September 2019