Stuttgarter Nachrichten: Verein will nicht für Vermittlung Freiwilliger zahlen

    Über die Weigerung eines Stuttgarter Vereins, für die Vermittlung von Teilnehmern am Bundesfreiwilligendienst (Bufdis) zu zahlen, berichtete am 8. April 2015 Jürgen Bock in den Stuttgarter Nachrichten. Der Verein habe über eine kommerzielle Seite Helfer gesucht und wolle die 800 Euro nicht zahlen, weil die Gebühr nicht ersichtlich gewesen sei. “Weil Bufids gefragt sind, werden sie auch interessant für kommerzielle Vermittler”, schrieb Bock unter dem Titel “800 Euro für Vermittlung freiwilliger Helfer”.

    , Ausgabe 155 April 2015