Leseprobe: Vereine und die Zivilgesellschaft

    Vereine werden gerne belächelt. Nichtsdestotrotz sind und bleiben sie die wichtigste Organisationsform für bürgerschaftliches Engagement. Annette Zimmer, Professorin für Politikwissenschaften an der Universität Münster und Mitbegründerin der Forschung über den dritten Sektor in Deutschland, hat sich intensiv mit ihnen beschäftigt. Deshalb stehen Vereine auch im Mittelpunkt der Festschrift “Modernizing Democracy”, die zum 60. Geburtstag von Annette Zimmer im September verfasst wurde. Die Festschrift ist im Springer Verlag erschienen und wurde auf der 11. internationalen Konferenz der International Society for Third Sector Research (ISTR) präsentiert, die vom 22. bis 25. Juli 2014 an der Universität Münster stattfand. Gastgeberin war die künftige ISTR-Präsidentin Annette Zimmer. Die Aktive Bürgerschaft stellt mit freundlicher Genehmigung des Verlags Vorwort und Einleitung der Festschrift online. Autoren beider Texte sind Matthias Freise und Thorsten Hallmann von der Universität Münster, zugleich Herausgeber der Festschrift.
    Zum ISTR-Kongress hat Annette Zimmer unter anderem im Deutschlandfunk ein Interview über die Rolle von Vereinen, Stiftungen und Bürgerinitiativen in der Demokratie gegeben.

    , Ausgabe 147 Juli 2014