Leseprobe: Vergütung für Führungskräfte in Stiftungen

    Die Spannbreite der Vergütung von Führungskräften in Stiftungen ist breit: Sie reicht vom Ehrenamt mit 30 Euro Aufwandsentschädigung im Jahr bis zum Hauptamt mit einem Jahresgehalt von 351.000 Euro. Das ist in der Vergütungsstudie 2014 “Führungskräfte in Stiftungen zwischen Ehrenamt und Spitzengehalt” von Prof. Dr. Berit Sandberg zu lesen. Freilich spielen nicht nur Haupt- und Nebenamt eine Rolle bei der Höhe der Vergütung, sondern vor allem der zu verantwortende Jahresetat. Die Studie basiert auf einer Befragung, deren Rücklauf nicht so hoch war wie erhofft. Leider sei die Datenbasis zu schmal, um zuverlässige Schätzungen zu Gehältern im gesamten Stiftungssektor zu geben, räumt die Autorin in ihrem Fazit ein. Festgehalten werden kann, dass nach ihren Zahlen die Gehälter hauptamtlicher Führungskräfte in Stiftungen insgesamt über dem Gehaltsniveau des öffentlichen Dienstes lägen, aber unter dem Niveau von Führungskräften in Verbänden.
    Mit freundlicher Erlaubnis des Verlags stellt die Aktive Bürgerschaft auf ihrer Internetseite eine erweiterte Leseprobe mit den ersten Kapiteln der Studie zur Verfügung.

    , Ausgabe 160 September 2015