Viel Engagement, viel Ehr’: Preise, Auszeichnungen, Geld

    Zum Jahresende ist ehrenamtliches Engagement mit verschiedenen Auszeichnungen gewürdigt worden.
    Das Studentenwerk verlieh den Preis “Studierende für Studierende” an vier Studierende und drei Teams. Darunter ist der Student Sebastian Müller von der Hochschule Regensburg, der einen Hochschulführer für Studierende mit Handicap geschrieben hat. Der Arbeitskreis Ausländische Studierende der Bergakademie Freiberg hat Freiberger Bürger dazu gebracht, ausländische Studenten bei ihren Abschlussarbeiten zu unterstützen.
    Beim Deutschen Engagementpreis 2012 in der Kategorie Engagement vor Ort findet sich unter den Gewinnern ein alter Bekannter: Ausgezeichnet wurde unter anderen die Initiative ZiP – Zusammen in Parchim. Den Engagementpreis erhielt sie dafür, dass sie Vereine, Initiativen und Selbsthilfegruppen in Parchim vernetzt und Unternehmen und Kommunen als Partner einbezieht. Entwickelt wurde ZiP im Bürgerkomitee Südstadt e.V., 1998 erster Preisträger des Förderpreises Aktive Bürgerschaft. Den Deutschen Engagementpreis verleiht das Bündnis für Gemeinnützigkeit.
    Für ihre Reportage “Mission Verantwortung – Jugendliche im Zeltlager” über die Herausforderungen ehrenamtlicher Betreuer im Pfadfinderlager sind Antonia Goldhammer, Wolfgang Kerler und Vanessa Lünenschloß mit dem Journalistenpreis Bürgerschaftliches Engagement der Robert Bosch Stiftung in der Kategorie Fernsehen ausgezeichnet worden. Weitere Preise wurden in den Kategorien Print und Hörfunk vergeben. Den Marion-Dönhoff-Förderpreis 2012 für Journalisten unter 30 Jahren erhielt Linda Tutmann für ihren Artikel über ein Mitglied einer Burschenschaft, das sich gegen Rechtsextreme wehrt.

    , Ausgabe 129 November-Dezember 2012