Robert Bosch Stiftung: Visionen zum 50-jährigen Jubiläum

    Eine Kapitaluntergrenze für neugegründete Stiftungen, zahlreiche Verbrauchsstiftungen, Bürgerstiftungen als Drehscheiben für das lokale Engagement und mit fünfmal so viel Kapital wie heute: So sieht die Robert Bosch Stiftung das deutsche Stiftungswesen im Jahr 2030, wenn es den Herausforderungen der Bürgergesellschaft gerecht wird. Nachzulesen ist die Vision in der Studie “Zukunft des Stiftens”, die die Stiftung im Jahr ihres 50-jährigen Bestehens vorgelegt hat. Sie erhofft auch Professionalisierung, mehr unternehmerisches Denken und selbstverständliche Beteiligung der Bürger. Die Robert Bosch Stiftung hat anlässlich ihres Jubiläums im Oktober 2014 unter anderem eine große Konferenz mit prominenten Gästen zur Zukunft bürgerschaftlichen Engagements (“Zeit der Bürger”) veranstaltet. Der Konferenzbericht und viele Beiträge sind auf der Webseite der Stiftung nachzulesen, ebenso wie die Studie zur Zukunft des Stiftens und Beiträge zur Geschichte der Stiftung, die 92 Prozent der Geschäftsanteile der Robert Bosch GmbH besitzt und jährlich 70 Millionen Euro für wohltätige Projekte ausschüttet.

    , Ausgabe 150 Oktober 2014