Wolfenbüttel: Fair Trade in der Pause

    Fünf Neuntklässler der Henriette-Breymann-Gesamtschule in Wolfenbüttel (Niedersachsen) haben eine Schülerfirma gegründet, um in den Pausen fair gehandelte Produkte an ihre Mitschüler zu verkaufen. Darüber berichtete die Salzgitter Zeitung am 16. April 2018. Die Schüler haben auch den Wahlpflichtkurs “Soziale Verantwortung” belegt. Sie verkauften Mini-Aktien an Mitschüler und Lehrer. Die Gewinne sollen an gemeinnützige Projekte gehen, an welche, soll die Aktionärsversammlung der Schülerfirma entscheiden. Die Schüler wurden für einen Engagementpreis der Braunschweiger Zeitung nominiert, der im Mai 2018 verliehen wird.

    www.salzgitter-zeitung.de/wolfenbuettel/article214030717/Nachhaltigkeit-im-Pausenkiosk.html

    Ausgabe 188 April 2018