Zeit: Schülergenossenschaften

    In den Lehrplänen der Schulen kämen vor allem Aktiengesellschaften und GmbHs vor, selten jedoch Genossenschaften, bemängelt Joachim Prahst vom Genossenschaftsverband in Hannover. Das schreibt Arnd Zickgraf in der Zeit vom 13. Februar. Damit Schüler die Unternehmensform Genossenschaft kennenlernen, gibt es Schülerfirmen, die das genossenschaftliche Prinzip praktizieren. Zickgraf stellt einige von ihnen vor, die im Wirtschaftsunterricht gegründet wurden. “Sie können sogar zum Vorbild für Kommunen werden, die zunehmend auf das freiwillige Engagement ihrer Bürger angewiesen sind”, schreibt er.

    , Ausgabe 120 Februar 2012