Zivilgesellschaft fordert Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele

    118 deutsche Umweltorganisationen, Gewerkschaften und kirchliche Organisationen haben die Bundesregierung aufgefordert, konkrete politische Maßnahmen gegen den Klimawandel, soziale Ungleichheit und Armut zu unternehmen. Sie veröffentlichten ihre „Zivilgesellschaftliche Erklärung zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik“ am 31. Mai 2019 aus Anlass des UN-Gipfels zum Stand der Umsetzung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Social Development Goals, SDG). Die Unterzeichner, darunter die Hilfsorganisationen Oxfam und Brot für die Welt, der Naturschutzbund NABU, der Entwicklungshilfeverband VENRO, die Gewerkschaft GEW, integrierten in die Erklärung auch die Forderung, das Gemeinnützigkeitsrecht zu reformieren.

    www.forumue.de/…pdf

    Ausgabe 201 Juni 2019