ZögU: Reformansätze für Stiftungen und Vereine

    Das deutsche Recht stellt in puncto Transparenz, Rechnungslegung, Prüfung und Aufsicht nur geringe Anforderungen an Stiftungen und Vereine. So entstehen Lücken für Betrüger, die zu Vertrauensverlust führen können. Ira Führer und Remmer Sassen vergleichen in ihrem Beitrag “Externe Elemente der Corporate Governance von Stiftungen und Vereinen im internationalen Vergleich” in der Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen (ZögU, 35. Jg. 2/2012) die deutschen Regelungen mit dem Recht in der Schweiz und Österreich und leiten daraus ab, wo anzusetzen wäre, um das deutsche Recht zu reformieren. Um das Vertrauen in die gemeinnützigen Organisationen zu stärken, müssten unter anderem die Anforderungen an das externe Rechnungswesen, die Transparenz und die Revision der Daten erhöht werden.

    , Ausgabe 127 September 2012