BASF: Zusätzliche Plätze für Flüchtlinge

    Der Chemiekonzern BASF SE stockt sein Ausbildungsprogramm ab Herbst um insgesamt 300 Plätze für Flüchtlinge auf. Die Hälfte davon werden Praktikumsplätze sein, 50 Plätze gibt es zur Vorqualifizierung für eine Berufsvorbereitung, in weiteren hundert Plätzen sollen Jugendliche eine Ausbildungsvorbereitung bekommen.

    , Ausgabe 171 September 2016