Regionalforen für Bürgerstiftungen

    Bei unseren Regionalforen kommen jedes Jahr im Herbst Gremienmitglieder, Ehren- und Hauptamtliche aus Bürgerstiftungen und Gründungsinitiativen zusammen, um über relevante Fragen ihrer Stiftungsarbeit zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und neue Anregungen für ihr Engagement mit nach Hause zu nehmen. Die Themen der insgesamt vier Regionalforen sind identisch, die Mitwirkenden regional unterschiedlich. Nährere Informationen zum Programm der Regionalforen im Herbst 2019 finden Sie in der Einladung_Regionalforen_Bürgerstiftungen 2019

    HINWEIS zur ANMELDUNG

    Auf den Regionalforen werden Teilnehmer-Listen und -Schilder verteilt. Mit der Anmeldung stimmen Sie der Anfertigung und Verwendung der entsprechenden Materialien für die nicht-öffentliche Veranstaltung der Stiftung Aktive Bürgerschaft zu. Die Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber der Stiftung Aktive Bürgerschaft widerrufen und Auskunft über die Verwendung verlangen.

    HINWEIS zu FOTOAUFNAHMEN bei den Regionalforum Süd / Regionalforum West

    Auf den genannten Regionalforen werden Fotos aufgenommen. Mit der Anmeldung stimmen Sie der Anfertigung und Verwendung der entsprechen-den Fotos für die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung Aktive Bürgerschaft zu (insb. für Druckwerke, Website, im Social Web). Die Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber der Stiftung Aktive Bürgerschaft widerrufen und Auskunft über die Verwendung der Fotos verlangen.

    Regionalforum Bürgerstiftungen Süd

    Anmeldung

    Programm

    Regionalforum Bürgerstiftungen Mitte

    Anmeldung

    Programm

    Regionalforum Bürgerstiftungen West

    Anmeldung

    Programm

    Regionalforum Bürgerstiftungen Nord

    Anmeldung

    Programm

    Haben Sie Fragen? Wir geben gerne Antworten!

    Haben Sie Fragen zu den Regionalforen? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

    Aktive Bürgerschaft

    Katja Hartmann
    Veranstaltungs-Managerin

    Stimmen aus dem Kreis der Teilnehmenden

    „Wir haben viel für unsere Arbeit mitnehmen können.“

    „Das Regionalforum bietet einen regen Austausch mit Verantwortlichen aus anderen Stiftungen und eröffnet oftmals ganz neue Wege, die beschritten werden können, um das Gemeinwohl der Bürger zu erhöhen. Ich freue mich sehr über den kollegialen Erfahrungsaustausch und die Vorstellung sehr interessanter Projekte anderer Bürgerstiftungen.“

    „Wir waren erstmals Gast eines Regionalforums, eine für uns sehr interessante und auch wertvolle Veranstaltung. Als noch junge Bürgerstiftung sind die Informationen der Aktiven Bürgerschaft wie auch der Gedankenaustausch mit anderen Kolleginnen und Kollegen sehr wertvoll.“

    Das waren die Regionalforen für Bürgerstiftungen 2018

    Rund 150 Vorstände, Stiftungsräte, Ehren- und Hauptamtliche aus 80 Bürgerstiftungen haben sich im Oktober 2018 bei unseren Regionalforen über neue Entwicklungen in der Welt der Bürgerstiftungen informiert und über ihre Stiftungsarbeit ausgetauscht.

    Ohne ehrenamtliches Engagement wären Bürgerstiftungen nicht denkbar. Daher wurde vorgestellt, wie Bürgerstiftungen Ehrenamtliche für ihre Projekte und Aufgaben gewinnen und gut mit diesen zusammenarbeiten können.

    Was macht die „Marke Bürgerstiftung“ aus? Ein Kommunikationsexperte gab Impulse dazu, was die Botschaften und Angebote einer Bürgerstiftung sein können und wie diese überzeugend Werbung in eigener Sache machen kann, um weitere Stifter, Spender und Ehrenamtliche zu gewinnen.

    Bürgerstiftungen arbeiten lokal mit Unternehmen, der Kommune und öffentlichen Institutionen, Schulen, Vereinen, Stiftungen und anderen Einrichtungen zusammen. Eine Diskussionsrunde griff die Frage auf, welchen Part Bürgerstiftungen in Kooperationen, Netzwerken und Bündnissen übernehmen können und wo Chancen und Herausforderungen liegen.

    Drei Thementische widmeten sich anschließend dem Fundraising, der Beschäftigung von hauptamtlichen Mitarbeitern und dem Datenschutz. Bürgerstiftungen tauschten Erfahrungen dazu aus, wie sie durch viele kleine Spenden größere Summen einwerben. Diskutiert wurden auch Wege, wie eine Bürgerstiftung hauptamtliches Personal einstellen und finanzieren kann. In der dritten Runde beantworteten die Datenschutzbeauftragten der Bundesländer individuelle Fragen zur Datenschutzgrundverordnung und erklärten, was Bürgerstiftungen beachten müssen.

    Die Regionalforen veranstalteten wir gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort – der BürgerStiftung Hamburg, der Schwäbisch Haller Bürgerstiftung, der Stiftung Bürger für Münster und der BürgerStiftung Erfurt. Gastgeber waren 2018 die DZ HYP AG in Münster und Hamburg und die Bausparkasse Schwäbisch Hall.

    Im Programm wirkten die Bürgerstiftungen aus Arnsberg, Baden-Baden, Berlin, Braunschweig, Bremerhaven, Citoyen (Frankfurt a.M.), Erfurt, Göttingen, Hamburg, Hannover, Hildesheim, Laichinger Alb, Leipzig, Münster, Neuss, Nienburg, Ortenburg, Osnabrück, Pfalz, Ratzeburg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schwäbisch Hall, Sindelfingen, Stendal, Warendorf, Weimar und Weinheim mit.