Regionalforen für Bürgerstiftungen

    Bei unseren Regionalforen kommen jedes Jahr im Herbst Gremienmitglieder, Ehren- und Hauptamtliche aus Bürgerstiftungen und Gründungsinitiativen zusammen, um über relevante Fragen ihrer Stiftungsarbeit zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und neue Anregungen für ihr Engagement mit nach Hause zu nehmen. Die Themen der insgesamt vier Regionalforen sind identisch, die Mitwirkenden regional unterschiedlich.

    Zu den Regionalforen laden wir gemeinsam mit den Bürgerstiftungen in Münster, Schwäbisch Hall, Hamburg und Erfurt ein. Gastgeber sind in 2018 die Bausparkasse Schwäbisch Hall und die DZ HYP AG in Hamburg und Münster.

    Regionalforum Bürgerstiftungen West
    Freitag, 5. Oktober 2018
    12.30 Uhr – 17.30 Uhr
    DZ HYP AG, Sentmaringer Weg 1, 48145 Münster

    Regionalforum Bürgerstiftungen Süd
    Freitag, 19. Oktober 2018
    12.30 Uhr – 17.30 Uhr
    Bausparkasse Schwäbisch Hall, Crailsheimer Straße 52, 74523 Schwäbisch Hall

    Regionaforum Bürgerstiftungen Nord
    Freitag, 26. Oktober 2018
    12.30 Uhr – 17.30 Uhr
    DZ HYP AG, Rosenstraße 2, 20095 Hamburg

    Regionalforum Bürgerstiftungen Mitte
    Freitag, 2. November 2018
    12.30 Uhr – 17.30 Uhr
    Bildungshaus St. Ursula – Katholische Heimvolkshochschule, Trommsdorffstr. 29, 99084 Erfurt

    Haben Sie Fragen? Wir geben gerne Antworten!

    Haben Sie Fragen zu den Regionalforen? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

    Katja Hartmann
    Veranstaltungs-Managerin

    Stimmen aus dem Kreis der Teilnehmenden

    „Wir haben viel für unsere Arbeit mitnehmen können.“

    „Das Regionalforum bietet einen regen Austausch mit Verantwortlichen aus anderen Stiftungen und eröffnet oftmals ganz neue Wege, die beschritten werden können, um das Gemeinwohl der Bürger zu erhöhen. Ich freue mich sehr über den kollegialen Erfahrungsaustausch und die Vorstellung sehr interessanter Projekte anderer Bürgerstiftungen.“

    „Wir waren erstmals Gast eines Regionalforums, eine für uns sehr interessante und auch wertvolle Veranstaltung. Als noch junge Bürgerstiftung sind die Informationen der Aktiven Bürgerschaft wie auch der Gedankenaustausch mit anderen Kolleginnen und Kollegen sehr wertvoll.“

    Das waren die Regionalforen für Bürgerstiftungen 2017

    Mehr als 100 Vorstände, Stiftungsräte, Ehren- und Hauptamtliche aus Bürgerstiftungen haben sich im Oktober 2017 bei unseren Regionalforen über neue Entwicklungen in der Welt der Bürgerstiftungen informiert und sich über wichtige Fragen ihrer Stiftungsarbeit ausgetauscht.

    Über die Beweggründe von Stifterinnen und Stiftern und worauf es für Gremienmitglieder bei der Verwaltung von Stiftungsfonds und Treuhandstiftungen ankommt, berichteten auf diesen Gebieten erfahrene Vorstände.

    Sich am Ort ehrenamtlich einbringen, mitgestalten können, Ideen und Projekte verwirklichen – das macht Bürgerstiftungen aus. In den Diskussionen über Freiwilligenmanagement ging es unter anderem darum, wie Bürgerstiftungen Zeitstifterinnen und -stifter gewinnen und binden, sie in ihrem Engagement bestärken und unterstützen können.

    An drei Thementischen berichtete jeweils eine Bürgerstiftung über ihre Erfahrungen zu einer relevanten Frage aus ihrem Stiftungsalltag und gab die Gelegenheit zu Austausch und Diskussion untereinander. Dabei ging es um folgende Fragen: Wie kann eine gute Kommunikation zwischen den Gremien gelingen? Wie kann die Bürgerstiftung ihr Alleinstellungsmerkmal besser in der Öffentlichkeit ins Spiel bringen? Wie werden Förderschwerpunkte und Projekte ausgewählt?

    Die Regionalforen veranstalteten wir gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort – der BürgerStiftung Hamburg, der Schwäbisch Haller Bürgerstiftung, der Stiftung Bürger für Münster und der BürgerStiftung Erfurt. Gastgeber waren 2017 die Hamburger Volksbank eG, die Bausparkasse Schwäbisch Hall und die WL BANK.

    Im Programm wirkten die Bürgerstiftungen aus Bielefeld, Braunschweig, Detmold, Ditzingen, Dülmen, Erfurt, Erlangen, Filderstadt, Gießen/Mittelhessen, Göttingen, Gütersloh, Halle, Hamburg, Isernhagen, Jena, Kehl, Leipzig, Lilienthal, Lüdinghausen, Münster, Nienburg, Nürnberg, Rielasingen-Worblingen, Rendsburg, Schwäbisch Hall, Tecklenburg, Wiesloch, Weimar und Wiesbaden mit.

    image_pdfimage_print