Kreativunternehmen: Nächtliche Kompetenzspende

    35 Mitarbeiter aus 20 Kommunikationsunternehmen in Berlin haben eine “Nachtschicht” geschoben, um sechs gemeinnützigen Organisationen zu helfen. Sie entwickelten Corporate Design, Flyer, Logos, gestalteten Messeauftritte, Internetseiten oder Apps – nach der Arbeit, wie der Projekttitel “Nachtschicht” sagt, von 18.30 bis 2.30 Uhr am nächsten Morgen, teils noch länger. Für die Einsätze floss kein Geld. Zu den kompetenzspendenden Unternehmen gehörten Presseagenturen, Webdesigner, Kommunikationsagenturen und Texter, die in gemischten Teams ihr Know-how zur Verfügung stellten. Auf Empfängerseite waren unter anderem ein Freiwilligenzentrum, das Streetworker-Projekt Gangway e.V. und eine Kleiderwerkstatt vertreten. Die “Nachtschicht” organisiert haben das Unternehmensnetzwerk UPJ e.V., die Kommunikationsagentur Camici&Tappe und die Kongressagentur pcma. Es wurde vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin unterstützt.

    , Ausgabe 143 März 2014