Unternehmensführer unterstützen Korruptionsüberwachung

    In einem offenen Brief an den UN-Generalsekretär Ban Ki-moon vom 01.05.2009 bestärken 24 internationale Unternehmensführer die Bestrebungen der Vereinten Nationen, die Korruptionsbekämpfung stärker zu überwachen. Im November 2009 wird auf der Konferenz der Vertragsstaaten in Doha (Katar) über die Umsetzung der UN-Anti-Korruptions-Konventionen beraten. Aus Deutschland haben den Brief Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender der BASF SE, und Léo Apotheker, Vorstandssprecher der SAP AG, unterzeichnet. Da Abgeordnetenbestechung in der Bundesrepublik nur eingeschränkt strafbar ist, kann Deutschland die Konvention nicht ratifizieren, berichtet Transparency International und lobt aus diesem Grund ausdrücklich die Initiative der Wirtschaft.

    , Ausgabe 90 Mai 2009