Daimler spendet nicht mehr an Parteien

    Der Automobilkonzern Daimler AG will im laufenden Jahr 2019 keine Spenden mehr an Parteien überweisen. Im vergangenen Jahr hatte er insgesamt 320.000 Euro an CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, CSU und FDP gespendet. Das Geld solle stattdessen Projekten für Bildung, Naturschutz, Wissenschaft und Kultur zugutekommen, sagte Medienberichten zufolge ein Sprecher. Der parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Thomas Bareiß, bezeichnete die Entscheidung auf Twitter als „verantwortungslos, demokratiegefährdend und dumm.“ Der Schatzmeister der FDP, Hermann Otto Solms, sagte, Daimler gebe seine Mitverantwortung für das politische Geschehen in Deutschland auf.

    www.sueddeutsche.de/…
    www.welt.de/…

    Ausgabe 199 April 2019