Deutschland: Virtuelle Fußballeuropameister

    Nun hat es am Ende doch noch mit einem Fußball-EM-Sieg von Deutschland geklappt: Das Deutsche Team erwies sich im Rahmen der Aktion “Score for the Red Cross” als Europas stärkste virtuelle K(l)ick-Mannschaft. Im Internet konnte man für seine Lieblingsmannschaft virtuelle Tore schießen und jedes Tor mit einem Euro sponsoren. Während der Europameisterschaft hatte die UEFA bereits für jedes reale Fußballtor 4.000 Euro gespendet. Die 10 deutschen Tore von Ballack & Co. brachten das virtuelle Konto auf 40.000 Tore und die Fans klickten Deutschland zum Endstand von knapp 86.000 Toren. Mit dieser Tor- und Spendensumme liegt Deutschland auf Platz 1 der Klicker-Rangliste vor Spanien und den Niederlanden. Die Einnahmen der Kampagne kommen Landminenopfern in Afghanistan zugute.

    , Ausgabe 80 Juli 2008