Hohe Spendensumme für die Ukraine

Bis Anfang Juni sind 812 Millionen Euro an Spendengeldern für Menschen aus und in der Ukraine bei elf Hilfsorganisationen und Bündnissen in Deutschland eingegangen. Das hat das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) am 14. Juni 2022 bekannt gegeben. Damit habe sich die Summe der Spenden, die an diese elf Empfänger geflossen ist, seit Ende März um 180 Millionen Euro erhöht; der Löwenanteil der Spenden ist also in den ersten Wochen nach Beginn des Krieges in der Ukraine geflossen. Die Bereitschaft zu Spenden sei weiterhin hoch, das Volumen sinke jedoch, sagte der Geschäftsführer des DZI, Burkhard Wilke. Das Aufkommen sei nominal das höchste anlassbezogene seit dem Ende des zweiten Weltkriegs, real lägen jedoch die Spenden für den Tsunami in Südostasien 2004 weiter vorne, deren Wert auf die heutige Geldwertentwicklung bezogen 904 Millionen Euro entspreche, so das DZI.

Schon 812 Millionen Euro Geldspenden für die Ukraine-Hilfe