Alliance: Philanthropie in Lateinamerika

    Die Bereitschaft zu spenden ist in Lateinamerika sehr gering. Die Gründe dafür liegen in hierarchischem Denken und Misstrauen gegenüber zivilgesellschaftlichen Organisationen, schreibt Daniel Q. Kelley, Präsident des Global Funds in seinem Beitrag “Giving in Latin America: a question of culture” im Alliance Magazine (Vol 19, Number 1 March 2014). Andre Degenszajn vom Institute GIFE bestätigt diesen Befund in seinem Artikel über Brasilien (“Philanthropy in Brazil: a potential game-changer?”). Es mangele an klaren Strategien, stellt er fest. Teilweise stünden der Wunsch nach Einfluss und das finanzielle Engagement der Organisationen in einem Missverhältnis. Auch ließen Effektivität und die Unterstützung durch private Spender zu wünschen übrig.

    , Ausgabe 143 März 2014